Ortsverband Darmstadt der Angehörigen psychisch Kranker e.V.

Eine Selbsthilfegruppe kann Angehörigen psychisch Kranker, die meist viele Schwierigkeiten haben und vor lauter Sorgen um ihr krankes Familienmitglied sich selbst vergessen, wertvolle Hilfe leisten, damit Eltern, Ehepaare oder Geschwister wieder zu einem eigenständigen Leben mit Zuversicht und Freude finden.

Die Arbeit im Darmstädter Angehörigenverein, der in Darmstadt und im Landkreis Darmstadt-Dieburg wirkt, hat viele verschiedene Aspekte.

Das Kernstück der Selbsthilfe sind die Gruppenabende. Angehörige kommen mit der Hoffnung auf schnelle sachliche Hilfe im psychiatrischen Dschungel, Aufklärung über Krankheitsbilder und Medikamente, Unterstützung für ihre eigene Situation, tragfähige Handlungsmuster für den Alltag u.v.a.

Durch einen oft regen Erfahrungsaustausch setzen sich Lernprozesse in Gang. Man reflektiert über die eigene Lebenssituation sowie über die seines Angehörigen, lernt die Realität anzuerkennen, die Erkrankung des Familienmitglieds zu akzeptieren und die bisherigen Normen, Werte und Ambitionen zu relativieren. Dadurch können sich neue Handlungsspielräume und Aussöhnungshaltungen mit den Schwierigkeiten ergeben, die aus der Erkrankung des nahestehenden Menschen erwachsen. Egal, ob es sich um die Beziehungen Eltern-Kind, Kind-Eltern, Geschwister oder Partner handelt, immer ist es von besonderer Wichtigkeit, dass die Betroffenen als gleichberechtigter Partner gesehen werden, was oft nicht einfach ist.

 

Infos: info@angehoerige-darmstadt.de

 

Weitere Informationen und aktuelle Termine: www.angehoerige-darmstadt.de